Archiv der Kategorie 'Vorspiel'

Ecuador

Ein Team, das zu einem nicht unbeträchtlichen Teil auf einem staubigen Schotterplatz in einem winzigen, von der Regierung vernachlässigten Tal im Norden Quitos das Fußballspielen erlernt hat.

via Berliner Zeitung

Luftnummer

Allerdings sucht der 33-Jährige noch Partner, die ihm bei Vertrieb und Finanzierung helfen.

Ich würd ja den Teufel tun und WM-Luft in Tüten verschicken oder finanzieren.

Es geht voran

Iran und Kroatien geschluckt, jetzt sind die Großmächte Ägypten und Japan dran: Deutschland ackert sich in der Weltrangliste Stück für Stück nach vorn. Und die nächsten Testspiele gegen Luxemburg (152.), Japan und Kolumbien (27.) lassen hoffen, vielleicht schaffen die Klinsmänner die Top Ten noch.

Leider fängt dann schon die WM an.

Warmlesen

Synapsenstretching: „Im Fußballfieber“ von Dermot Bolger.

Der Pott is im Lande

pott
foto_turbosquid.com

Freiburg ist Weltmeister.

Psychokrams

ps
Eine hübsch bebilderte Auflistung von WM-Werbekram gibts unter dem bezeichnenden Titel „Geschmackspolizei“ beim Fontblog. Und wer noch ein paar psychedelische Wallpaper braucht, bitte.

„Immer gut und willkommen“

Kann bitte jemand dieses Thema mal aufgreifen und entsprechend bebildern? Würds ja selber machen, aber ihr wisst ja, Frau Platzwärtin …

update: na danke, Stan.

Wirf die Gläser an die Wand …

Wenn der WM Gefahr droht, dann aus dem Osten.

Schön, dass diese Studie erst im August veröffentlicht werden soll.

Hyundaischrott

Feine Idee von Marc:

Besonders gefällt mir: Fremde Autos in der Bannmeile! Was will Hauptsponsor Hyndai dagegen tun? Antwort: An fremde Autos das Hyundai-Logo anbringen. Was würde ich als Konkurrent von Hyundai nun tun? Nun, z.B. die ältesten, hässlichsten, lautesten und schrottreifen Autos aus ganz Deutschland besorgen (biete meins zu einem Top-Preis an) und diese dann in der Bannmeile einsetzen – mit einem überdimensionalen Hyundai-Logo drauf!

Wer ist eigentlich Ekuador?

Fantastisch, Klinsmann! Sukzessive alle Vorrundengegner erheblich schwächen. Frische Ami-Connections anzapfen. Des Gegners Trainer von ein paar deutschlandophil gestimmten und muskelösen Kaliforniern diskreditieren lassen. Grandiose Idee.

Bleiben noch zwei …

Permanent, akustisch und visuell

Die Herren Organisatoren wollen kein Rauchverbot bei der WM. Der Grund: Kann man nicht kontrolieren, das, werden wir unglaubwürdig. Stattdessen aber:

Unter dem Motto „No smoking please“ würde sowohl akustisch als auch visuell permanent auf die vielfältigen Gefahren des Rauchens hingewiesen.

Gut, dass ich keine Karte abbekommen habe.

[Das hab ich doch schon mal geschrieben. Muss wohl daran liegen.]

Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts

Der Vorsitzende Richter äußerte zur Rechtslage, das erhöhte Sicherheitsbedürfnis während der Weltmeisterschaft müsse Vorrang vor möglichen Beeinträchtigungen des Persönlichkeitsrechts Einzelner haben.

Traurig, aber wahr.

Hier rückt zusammen, was zusammengehört

Jo, Wowi, dat is „ein bisschen crazy

via indirekter freistoß

Bertelsmanns Segen

Den braucht man, um in den WM-Stadien Sonderbeilagen verkaufen zu können. Die deutschen Zeitungsverleger schreien prompt VERSTOSS GEGEN PRESSEFREIHEIT und kuscheln sich bei den lokalen Ordnungsämtern ein. Und das ist gut: Stern, Brigitte und Financial Times Deutschland reichen für eine umfangreiche Berichterstattung nicht ganz aus.

Deutschland vs. USA

Der Tag danach

Zeit-Spiel:

Klinsi darf seinen Job wohl behalten und auch der Untersuchungsausschuss des Bundestages dürfte ihm nun wohl erspart bleiben. Schade eigentlich.

Strafraumszenen:

Kahn ist die Nummer 1, das einzige was ich nicht weiß, was hat der Typ beim Gegentreffer da überhaupt gemacht?

Fooligan:

Stellenweise ordentlicher Zweitliga-Fußball, in der ersten Halbzeit nicht einmal das. … Da Spiele wie dieses aber WM-Realität sein werden, also Heimspiele gegen Mannschaften, die hinten dicht machen, insgesamt doch ein optimistisch stimmender Abend.

BVBlog:

Sebastian Kehl überzeugte mit einer unauffällig-ordentlichen Leistung, als konstantester Spieler auf der defensiven Mittelfeldposition müsste er also zumindest im Kader stehen

Die Pressekonferenz

Börsenmakler Bolzplatz:

Keine gute Leistung, 10 gute Minuten, ein perfektes Resultat.

11 Helden:

und wenn wir halt nur zu hause gewinnen können, sei es drum

Worldcupblog:

The home team dominates the second half and Herr Klinsmann gets a little breathing room. The US will probably move up to 4th in the world rankings after this one.

Bild:

Erst rumpelte es, dann rappelte es…

Dieter Eilts:

So ein Sieg ist langweilig, worüber soll man jetzt abledern ??

Das Spiel

Abpfiff Deutschland hat endlich mal wieder einen Großen geschlagen. 4:1 gegen den Weltranglistenfünften oder was, und alle können sich wieder beruhigen und an ihre Arbeit gehen.

22.20 Jetzt Ernst und Owomoyela aufm Platz. Wenn die auch noch treffen, schreib ich morgen über Gänseblümchen-Forscher. Und die Amis treffen auch – obwohl Kahn vorher gefoult wurde. Sauerei.
22.15 Ey Leudde, das mit dem 7:1 war doch nur Spaß: Ballack darf auch noch – 4:0.
22.12 Eine fette, ausgestreckte Zunge an alle Klinskritiker: Alle drei Einwechsler haben getroffen.
22.10 2:0 durch Neuville. So muss das sein: Klose mit Köpfchen, Neuville mit vorbildlicher Schusshaltung. Jetzt will Klose auch mal. Bitte: 3:0 nach Neuvillehackenvorlage.
22.00 Ich lese dauernd Schweinsteiger. Und stelle mir vor, wie die US-Reporter den wohl aussprechen.
21.50 Wenn das hier nicht 7:1 ausgeht, weigere ich mich, den Klinsmännern eine Trendwende oder anderen positiven Quatsch zu attestieren.
21.40 Schweini im Spiel, schon fällt das Tor: 1:0 durch KloseSchweinsteiger.
21.30 An dieser Stelle ein dickes Danke an meine Frau, dass sie heute fernsehen wollte.
Halbzeit Ich bin mal kurz woanders, zehn Minuten lang träumen.
21.10 Jetzt ist genau der Moment, in dem der Herr Ballack mal beweisen könnte, ob Fußball-Gott oder Fußball-Schrott.
21.00 Trainer Baade, hilf! Die Deutschen können nicht flanken!
20.50 Prolldolski und Ballack treffen das Tor nicht. Aber das gut.
20.45 Guten Abend die Herren!
20.40 Das erwartete Blindanstürmen bringt nix. Hoffentlich machen die Amis bald mal einen schweren Fehler.
20.30 Asamoah links außen könnte interessant werden. (Diesen Satz wollte ich schon immer mal schreiben.)
20.20 „Das ist ein entscheidendes Spiel.“ Quatsch, Ballack, das sagt nur die Bild.
20.15 Ich leg mich hier mal fest: Deutschland gewinnt in der 91. Minute noch mit 2:1.

Gerüstet mit 83 Live-Tickern (Fernsehen leider blockiert) kann es denn jetzt auch losgehen …

Die Mittagspause

Die US-Aktie auf der Dresdner Ball Street steigt seit Tagen unaufhörlich (guckst du unten). Der Deutschland-Kurs dagegen dümpelt. (inspiriert vom Bolzplatz)

usa

Das Theater rund um das Spiel gegen Italien wartet hier, die Blogreaktionen hier. Und dass US-Amerikaner Fußball spielen können, steht u.a. hier.

Das Aufwärmprogramm

  • Interview mit US-Coach Bruce Arena, gespiegelt:
  • Well, lets have a look at some Aussagen:

    Die meisten Ligen außer der Bundesliga geben ja den Spielern nicht frei.

    Yo, Bruce, thats why the Bundesliga has become so fucking schlecht in letzter Zeit.

    Ihr alle, die Fans, die Medien, ihr legt ein viel zu großes Gewicht auf diese Vorbereitungsspiele.

    What the hell sollten wir sonst in die billions of WM-Blogs kritzeln?

    Ansonsten herrscht auf allen Positionen ein harter Wettbewerb. Ich habe in den vergangenen Monaten festgestellt, dass wir eine erstaunliche Tiefe haben.

    Da bist du deinem buddy Juergen wide voraus, baby!

  • Eine sehr wechselvolle Geschichte: Soccer in den USA
  • Die Boys des US-Patchwork-Teams sind beim Spiel vor allem auf eines scharf: to get some minutes (mp3, knapp 8 MB)
  • Haha:
    Striker Miroslav Klose is the danger man in the air.

Regen, Traufe oder Ausguss?

Wer soll das Finale kommentieren?

Und wo ist der Haken?

Sepp lässt die Bilder ins Netz. Einfach so?

Massiv limitiert

Noch so jemand, dem es jetzt bestimmt besser geht als vorher. Nu will ich niemandem zu nahe treten, und unterschreiben kann ich das auch alles.

Aber neu und unerwartet sind die Milliarden an Nebenwirkungen dieser WM nicht. Nur haben offenbar nicht so viele mitbekommen (wollen), wie massiv limitiert schon die Vorgänger in Japan/Südkorea und Frankreich organisiert wurden. Ich übrigens auch nicht. Das waren die Spiele, das Klimbim drumherum, hin und wieder ein sozial- oder wirtschaftskritisches Stückchen Rohkost. Oder weiß jemand aus dem Kopf, wie groß die Bannmeile 1998 um die französischen Stadien war? Gab es überhaupt schon eine?

Das Problem der nicht besetzten Sponsorenplätze existiert dagegen schon länger, ja, die riesigen Lücken auf den Tribünen sind fast schon WM-Markenzeichen. Ein nicht lizensiertes, versteht sich.

Also ich habe mich exakt einmal um Tickets beworben, weil ich gerne mal ins Berliner Olympiastadion wollte. Nicht geklappt, macht nix, fahr ich eben mal nächste Saison zu Hertha, 2. Liga kucken. Außer für ein Sonderheftchen (1,50 Euro) hab ich noch keinen Cent für logobedruckten Krimskrams ausgegeben. Ich mach bei keinen WM-Gewinnspielen mit, weil ich auch sonst nicht gewinnspiele. Ich werde niemals in meinem Leben Hyundai fahren, hab letztes Jahr mein Telekom-Festnetz gekündigt und Cola ist meiner Meinung nach vollkommen ungesund.

Ich freue mich auf die Partys bei Freunden oder aufm Marktplatz sowie hin und wieder ein gutes Spiel. Ich bin gespannt auf das ganze Medientheater, weil ich weiß, dass es Medientheater ist und es wahrlich Schlimmeres gibt. Ich schalte zehn Minuten vor dem Spiel ein und zehn danach wieder aus. Wenn der Kommentator Scheiße ist, fliegt der Ton raus und ich spiele nebenbei mit meinen Kindern. Dann check ich ein paar Blogs, drück selbst ein bisschen Senf aus der Tube und gehe ins Bett.

Ich weiß, dass es viele richtigere Fans gibt, und ich weiß, dass es keine Fan-WM wird. Ich weiß, dass viele sehr viel verdienen und einige wenige noch dutzendfach mehr. Weil es immer Millionen gibt, denen die fiefah egal ist und die WM-Kloputzmittel lustig finden.