Kommentar-Toren

Die Welt hat sie mal alle bewertet. Hier die Fazitusse:

  • Keine Hoffnung, wir passen. (Wolf-Dieter Poschmann)
  • Dabeisein sollte wirklich nicht alles sein. (Gerd Gottlob)
  • Ruhig bleiben und sich für eine Meinung entscheiden.
    (Marcel Reif)
  • Genauer hinschauen, unvoreingenommen urteilen. (Reinhold Beckmann)
  • Simon scheint über die Fähigkeit zu verfügen, eine Mannschaft so lange schlechtzureden, bis sie dann auch wirklich schlecht spielt. (Steffen Simon)
  • Ruhig auch mal dahin gehen, wo es den Spielern weh tut. (Thomas Wark)
  • Wenn ihn ein Spiel erst mal richtig gepackt hat, ist er nicht aufzuhalten. (Fritz von Thurn und Taxis)
  • Wenn Réthy wollte, könnte er auch in zig anderen Ländern die Fußballwelt erklären, weil er unglaublich viele Sprachen spricht. (Bela B. Rethy)

Ich für meinen Teil gebe jedem Off-Sabbler drei Chancen. Beim dritten Eigentor wird konsequent stummgeschaltet. Hält ja sonst keiner aus, das.

Nachtrag: Vorm Fernseher nicht vergessen, parallel Platitüden-Bingo zu spielen. via