Gelübde

Ich, der Platzwart, gelobe, während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland keinen Kommentar von Reinhold Beckmann über mehr als eine Minute zu verfolgen. Dieses Gelübde schließt nicht aus, andere so genannte Fußball-Kommentatoren an die Seite des Herrn Beckmann zu stellen und ebenfalls zu sabotieren.

Einer muss schließlich anfangen.

Anhang:

Also, Deutschland war eine Mannschaft in seinen Reportagen, kein Symbol. Ein Tor war ein Tor und keine Erlösung. Ein Spiel war ein Spiel, Fußball war nicht das Gefühlskino, das vielen jetzt so auf den Geist geht.

Die SZ über Rolf Kramer.