Warum Deutschland Weltmeister wird

Warum nicht?

Die Nationalmannschaft ist sehr gut besetzt. Wir haben einen Weltklasse-Torwart, welchen auch immer, wir haben eine junge, hungrige Abwehr, die gegen ihr derzeit noch weniger gutes Image anspielen will, wir haben eine echte Nummer sechs, eine echte Nummer zehn, wir haben auf den Außen drei, vier echte Alternativen, wir haben vielseitige und für einen Tore-Lauf absolut prädestenierte Stürmer, wir haben einen Trainer, der sich und seine Mannschaft punktgenau auf die WM vorbereitet und bisher viel richtig und wenig falsch gemacht hat.
Wir haben Michael Ballack, den irgendwo ganz tief innen das verpasste Finale 2002 noch schmerzen wird, der das Team führen und Spiele alleine entscheiden kann. Wir haben einen Mannschaftsgeist, der das eine oder andere Prozent bewirken kann und das Team auch nach Niederlagen intakt halten wird. Wir haben einen Heimvorteil, der gerade den jungen Spielern Halt und den erfahreneren Motivation geben wird, in brenzligen Situationen das entscheidende Quäntchen mehr zu geben als der Gegner.
Apropos Gegner: Was haben die, was Deutschland nicht hat? Ich behaupte, selbst Brasilien wird in einem K.o.-Spiel gegen eine selbstbewusste, offensive deutsche Mannschaft in einem Hexenkessel Probleme bekommen. Sicherlich brauchen die Ronaldos und Ronaldinhos manchmal nur Sekunden, um ihre Tore zu machen, aber dann wird der deutsche Torwart, wer auch immer, den Ball festhalten. Ganz sicher. Definitiv wird diese WM ganz großen Spaß machen, nicht trotz, sondern gerade auch wegen der deutschen Mannschaft.

Und wenn sie den Titel nicht gewinnt – schließlich gibt es immer noch den Faktor Pech – wird sie wenigstens mit einem grandiosen Spiel ausscheiden.

Der Platzwart

(erstveröffentlicht bei den 11 Helden.)